Gurken nach Schlesischer Art – Mit Rezept

B1C77F4B-8CA7-48D4-B8C0-8E70846CB334

Wie schon angedeutet möchte ich gern zeigen, was man aus dem eigenen Obst und Gemüse zaubern kann.

Anfangen möchte ich mit meiner Version von einem Klassiker, den Schlesischen Gurkenhappen.

Ich liebe diese Art der Gurkenzubereitung, sie erinnert mich an meine Oma und an meine Kindheit und zudem schmecken mir diese süß-saueren und würzigen „Schlabbergurken“ auch heute noch total gut…ob mit Butter- oder Leberwurstbrot aber auch ohne alles aus dem Glas heraus.

Zuersteinmal braucht man Gurken, ich nehme alle Sorten, die bei uns wachsen: Salatgurken, Einlegegurken,…🥒

DFA0B1EA-9D4F-4959-BC58-5FDFFB72C341

Mein Rezept

Pro 1 Kg Gurken benötigt man 300ml Wasser, 300ml Condimento Bianco (Weißen Essig mit ca. 5% Säure), 200g Zucker, 1 Zwiebel (egal welche Größe), 1 EL Helle Senfkörner, 1TL Koriandersamen, 1/2TL schwarzer Pfeffer (ganze Körner) 1TL Wacholder und Piment (gemischt, ganze Körner), 2 Gewürznelken, 1 Lorbeerblatt und 1 EL Salz sowie einige Zweige frischen Dill.

Die meisten Rezepte beinhalten eine fertige Gewürzmischung, das sog. Gurkengewürz. Ich bevorzuge es jedoch, die einzelnen Gewürze selbst zusammenzustellen, da diese in unserem Garten wachsen oder ich sie sowieso für Gerichte z.B. der Indischen und Türkischen Küche da habe…

Die Zwiebel schälen, halbieren und in Halbringe schneiden und gleichzeitig mit allen anderen Zutaten außer dem Dill in einem Topf aufkochen und bei Seite stellen und abkühlen lassen.

Nun die Gurken waschen, schälen, falls nötig mit einem Löffel entkernen und in mundgerechte stücke schneiden.

Die Gurken nochmals waschen und in vorbereitete Gläser (gespült und mit kochendem Wasser abgebrüht) füllen. Egal, wie groß das Glas ist, nur zu zwei Dritteln befüllen.

Ich gieße nun die abgekühlte Flüssigkeit durch ein Sieb und entferne Lorbeer, Wacholder, Piment und Nelken. Die Flüssigkeit gleichmäßig auf die Gläser verteilen, jeweils einen entsprechenden Anteil der restlichen Gewürze (Zwiebeln, Senf, Pfeffer und Koriander) sowie des frischen Dills hinzugeben, die Gläser verschließen und bei 90Grad 30-40 Minuten einkochen.

Und so sieht das Ergebnis dann aus:

B1C77F4B-8CA7-48D4-B8C0-8E70846CB334

Es empfiehlt sich große und kleine oder nur kleinere Gläser zu nehmen, so wirft man weniger weg.

Empfehlen kann ich da – Achtung Werbung/Produktempfehlung – Gläser von Weck, z.B. günstig und in vielen tollen Formen und Größen sowie mit sämtlichen Zubehörartikeln erhältlich auf http://www.glaeserundflaschen.de .

Guten Appetit und bis bald!

Maggie❤️

Bei Gelegenheit werde ich einen separaten Beitrag über Gewürze sowie die Benutzung von Weck-Gläsern und Automaten schreiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s